VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Bianca  |  Charlotte  |  Hannah N  |  Hannah S  |  Jannika  |  Jolanthe  |  Jost  |  Jonathan  |  Julia P  |  Julia W

Katharina  |  Laura Fe  |  Lennard  |  Linda  |  Lisa  |  Momo  |  Rebekka  |  Sarah G  |  Sarah N  |  Sina  |  Svenja

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Die ersten Tage in Dar es salaam

Autor: Bianca | Datum: 30 August 2016, 13:35 | 0 Kommentare

Als unser Flugzeug auf die Landebahn aufsetzt, kann ich es kaum glauben. Wir sind wirklich in Dar es salaam ohne große Komplikationen gelandet und nun kann das Jahr in Tansania für uns fünf Mädels beginnen. Nachdem wir etwas um unsere Visa gezittert haben, werden wir von einem Mann mit VEM Schild in Empfang genommen, der uns in unser Hostel bringt. Ich sitze ganz hinten, eingequetscht zwischen Koffern und schaue mir die Straßen an. Der Verkehr ist ein wildes Chaos und oft kommen Menschen an unsere Fenster um uns etwas zu verkaufen.

Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, holt mein Mentor und seine Frau uns zu einer kleinen ersten Runde zum Meer ab. Zum Abendessen gibt es das erste Mal Ugali. Ugali ist ein Getreidebrei aus Maismehl, der in Tansania oft und gerne mit allen möglichen Beilagen gegessen wird. Er schmeckt hauptsächlich nach nichts, aber wir sind positiv überrascht.

Den nächsten Tag verbringen wir im VEM Büro und mit Einkäufen von Sim Karten und Steckdosen Adaptern. Leah, eine Mitarbeiterin der VEM, hilft uns dabei. Wir sind alle sehr froh wieder Internet zu haben. Das VEM Büro ist sehr klein und es ist fast unglaublich, dass dort alle Visa Anträge von ganz Afrika bearbeitet werden. Am Abend machen wir uns selbstständig und gehen auf eigene Faust los zum Strand. Auf dem Weg gehen wir noch in einen Supermarkt, wo wir Zuckerrohr und Cashews kaufen, die wir mit Blick aufs Meer auf essen. Am Abend gibt es Kochbananen mit Gemüse, sie schmecken fast wie Kartoffeln.

Gestern abend und heute morgen musste ich mich von den anderen Mädels verabschieden, drei fliegen nach Bukoba und eine fährt nach Lutindi. Ich bleibe die nächsten 2-3 Wochen in Dar es salaam, um einen Kiswahili Sprachkurs zu machen. Ich bin in ein anderes Hostel umgezogen, das wirklich sehr schön ist. Es gibt ein Bad auf dem Zimmer und sogar Wlan :D

 

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare

 

 

Kommentar Verfassen

 This is the ReCaptcha Plugin for Lifetype